Überspringen zu Hauptinhalt

Neubau Recyclinghof an der Widukindstraße in Wuppertal

Auf dem ehemaligem Bahngelände am Bahnhof Oberbarmen entsteht zurzeit ein neuer Recyclinghof der AWGmbH Wuppertal. Durchgeführt wurde die Genehmigungsplanung von der Ramm Ingenieur GmbH. Auch die Ausführungsplanung und Bauüberwachung bleibt bis zur Abnahme in den Händen der Firma Ramm. Die Lage der neuen Annahmestelle könnte nicht besser sein: Zentral im Ortsteil Heckinghausen und zudem direkt neben einem Baumarkt.

Alter Recyclinghof weicht Wohnflächen

Auf einer Fläche von circa 6.000 m² wird der neue Recyclinghof ab Frühjahr 2021 Wertstoffe annehmen. Zusätzlich entsteht hier auch eine neue Schadstoffannahmestelle, wie sie in Wuppertal bisher nur am Bornberg in Elberfeld zu finden ist. Parallel zur Baumaßnahme läuft die Sanierung des Regenwassersammlers, der das Gelände aus Richtung Heckinghausen kreuzt. Hier sorgt die WSW in Zusammenarbeit mit der AWG für die dauerhafte Zuverlässigkeit der Regenwasserentwässerung im Stadtteil Heckinghausen.

Im Zuge des Neubaus des Recyclinghofes an der Widukindstraße wird der bisherige Recyclinghof an der Münzstraße geschlossen und abgebaut. Stattdessen sieht die städtebauliche Planung hier eine Wohnbebauung für das Gelände am ehemaligen Bahnhof Heubruch vor. Bis zu 300 neue Wohneinheiten sind geplant – umweltfreundlich angebunden an die Nordbahntrasse.

Ausschnitt Bauplan AWG Widukindstraße

So soll der neue Recyclinghof der AWG Wuppertal aussehen.

Optimierung durch Erfahrung

Der Betrieb der bisherigen Wuppertaler Recyclinghöfe (Badische Straße, Am Giebel, Bornberg, Korzert und Münzstraße) hat viele Erfahrungswerte geliefert. Diese können die AWGmbH und die Ramm Ingenieur GmbH nun in den Neubau an der Widukindstraße einfließen lassen. Das Verkehrskonzept wird ebenso optimiert, wie die Ausleuchtung der Einwurfbereiche an den Containern. Nachdem die Zahlen der vergangenen Jahre gezeigt haben, dass die Wuppertaler Recyclinghöfe gern angefahren werden, wird die Größe ausreichend Verkehrsfläche für einen regen Kundenverkehr bieten. Und auch an das Stadtklima wurde gedacht – neben dem Grünstreifen der das Gelände einrahmt, wird das Büro- und Sozialgebäude ein Gründach erhalten.

Näheres zu Öffnungszeiten, Preisen und Annahmeumfang finden Sie unter www.awg.wuppertal.de.

 

An den Anfang scrollen